Wahlkreis

Der Wahlkreis Bad Kreuznach befindet sich zwischen Hunsrück, Rheinhessen und nordpfälzischem Bergland und umfasst die drei Verbandsgemeinden Stromberg, Langenlonsheim und Bad Kreuznach sowie die Stadt Bad Kreuznach selbst. Insgesamt leben hier über 85.000 Menschen. Als eines der größten Weinanbaugebiete Deutschlands spielen Reben und Wein im ländlichen Erscheinungsbild, in der Kultur, im Tourismus und im täglichen Leben eine zentrale Rolle. Hier lässt sich eine grandiose Naturlandschaft erleben. Aufgrund des Wald- und Nutzflächenreichtums spielen aber auch Land- und Forstwirtschaft eine wichtige Rolle.

 

Die Stadt Bad Kreuznach ist weithin als Kurstadt bekannt und gilt als ältestes Radon-Sole-Bad der Welt. Als Mittel- und teilweise Oberzentrum ist sie administratives, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum unserer Region. Zu der Stadt Bad Kreuznach gehören die vier Stadtteile Bosenheim, Ippesheim, Planig und Winzenheim. Zum 1. Juli 2014 wurde Bad Münster am Stein-Ebernburg eingegliedert und bildet seitdem einen zusätzlichen Stadtteil. Der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach gehören 13 Ortsgemeinden – Altenbamberg, Biebelsheim, Feilbingert, Frei-Laubersheim, Fürfeld, Hackenheim, Hallgarten, Hochstätten, Neu-Bamberg, Pfaffen-Schwabenheim, Pleitersheim, Tiefenthal und Volxheim – an, von denen neun historisch der Provinz Rheinhessen entstammen. Altenbamberg, Feilbingert, Hallgarten und Hochstätten stammen dabei ursprünglich aus der aufgelösten Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein-Ebernburg und wurden 2017 eingegliedert. Die Ortsgemeinden Duchroth, Niederhausen, Norheim, Oberhausen an der Nahe und Traisen wechselten in die Verbandsgemeinde Rüdesheim, gehören aber noch zum Wahlkreis Bad Kreuznach. Die Verbandsgemeinde Langenlonsheim besteht aus sieben Ortsgemeinden: Bretzenheim, Dorsheim, Guldental, Langenlonsheim, Laubenheim, Rümmelsheim und Windesheim. Der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Ortsgemeinde Langenlonsheim. Speziell hier prägt der Weinbau in besonderer Weise das Erscheinungsbild. Der Verbandsgemeinde Stromberg gehören die Stadt Stromberg sowie die Ortsgemeinden Daxweiler, Dörrebach, Eckenroth, Roth, Schöneberg, Schweppenhausen, Seibersbach, Waldlaubersheim und Warmsroth an. Der Verwaltungssitz ist in der Stadt Stromberg. Ruhe, Erholung und Natur erfährt man auf zahlreichen ausgebauten Wanderwegen.

 

Dr. Helmut Martin, MdL

Freiherr-vom-Stein-Straße 16

55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 92065092

Fax: 0671 92065093

E-Mail: Helmut.Martin@cdu.landtag.rlp.de